Zeitreise

Geschrieben von Kroner Bernhard.

Nachfolgend eine chronologische Zeitreise - ohne den Anspruch der Vollständigkeit

 

Jahr Ereignis
1074
Erste urkundliche Erwähnung des Dorfgründers Hr. Berthold, dessen Hof den Siedlungskern darstellte.
ca. 14. Jh.
Bau der Bertelsdorfer Mühle
1632
Wallenstein belagert die Veste - Conrad Rüger Held von Bertelsdorf. Durch einen gezielten Schuss vor das Pferd von Wallenstein befiehlt dieser den Rückzug seines Heeres. Das ist leider nicht bewiesen.
1861
Bau einer steinernen Brücke über die Lauter, damit man "trocken" nach Bertelsdorf kam.
1865
Errichtung einer Ölmühle von Müller Andreas Ehrlicher
1867
Gründung der Bertelsdorfer Feuerwehr
1868
Eingemeindung von Glend zu Bertelsdorf
1887
Erweiterung der Ölmühle mit einer Märbelmühle mit zwei Paschgängen
ab 1900
Bertelsdorf beginnt nach jahrhundertelanger Stagnation rasant zu wachsen
1905
Erster Fernsprechanschluss
1908
Gründung des Vergüngsvereins "Edelweiß", der sich ab 1919 Bürgerverein nannte. Dieser bestand bis ca. 1932.
1911
Gründung des Gesangsvereins "Sängerlust"
1912
Bertelsdorf überschreitet die 300 Einwohner Marke
1921
Beantragung des elektrischen Freileitungsnetzes
1922
Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bertelsdorf
1935
Errichtung einer Posthilfsstelle bei einem Mitbürger, die auch Glend versorgte.
1951
Gründung des Turn- und Sportvereins (TSV) Bertelsdorf
1954
Erste Omnibusanbindung nach Coburg (3x täglich)
1959
Bauanträge der Firmen Strobel, Kaeser, Hofmann und des TSV.
1960
Baubeginn des neuen Hauptsitzes der Fa. Kaeser Kompressoren
1961
Gründung der Firma Papke und Dietz Steinbau
1963
Bauantrag der Firma Papke und Dietz.
1970
Errichtung einer öffentlichen Fernsprechzelle
1971
Stadtbusanbindung nach Bertelsdorf und Glend
Bertelsdorf stimmt anschluss an die Coburger Kanalisation zu.
1972 Gründung des (neuen) Bürgervereins Bertelsdorf - Glend e.V.
1974
900 Jahre Bertelsdorf mit großer Feier
01.01.1977
Eingemeindung von Bertelsdorf zu Coburg (629 Einwohner, 365 ha Fläche)
Nov. 1989
Wiedervereinigung - Trabis drängen nach Bertelsdorf - Sportplatz wird Parkplatz
1992
Die Stadt Coburg erwirbt den Grund "Bertelsdorfer Höhe"
11.09.1995
Grundsteinlegung der HUK Coburg auf der Bertelsdofer Höhe
Grundsteinlegung der Wohnbau für 49 Wohnungen auf der Bertelsdorfer Höhe
Okt. 1993
Offizeller Spatenstich für den Baubeginn des Nordringes (B4) westlich von Bertelsdorf
Dez. 2000
Eröffnung des "Kaeserkreisels". Verkehrsanbindung zwischen Bertelsdorf und Neuses
2001/2002
Bertelsdorf bekommt den Bau der nahe gelegenen Autobahn (A73) zu spüren.
Ausbau und Anbindung der B4 (Nordring) an die Autobahn
2003/2004
Firma Kaeser baut das neue Hochregallager am Rand von Bertelsdorf Richtung Glend
2008/2009
Firma Kaeser erweitert sein Betriebsgelände. Das Mahrfamilienhaus in der Bertholdstrasse wird abgerissen.
2011
Baubeginn der St 2205 auf dem Gebiet der Stadt Coburg ab Kaeserkreisel
        02.08.2012 Die 2205 auf dem Gebiet der Stadt Coburg für den Verkehr freigegeben. Planfeststellung 2205 für den Rest läuft immer noch.